Zu unserem kleinem Rudel gehören...

 

Frauchen Ines

 

Sohn Eric,

 

Oma Marlene,

 

wir, die Hauptdarsteller, die Tibet Terrier

 

Limo & Phu,

 

sowie Findelkind Kater Mauzi.

 

 

 

Kater Mauzi verbringt die schönen Tage des Jahres lieber draußen und Eric & Oma haben an sich ihr eigenes Revier.

Aber Oma Marlene geht jeden Tag ganz lange mit uns spazieren und verwöhnt uns auf's Feinste, wenn Frauchen arbeiten ist.

Damit wir bei schönem Wetter noch viel länger draußen sein können, hat sich die Oma nun extra einen Garten zugelegt, hundefreundlich... mit großer Wiese, ein paar Sträuchern und wenig Beeten.

 

 

Omas Garten

 

 

 Unser zu Hause

 

Wir wohnen hier sehr ruhig in einem Mehrfamilienhaus Objekt mit großem Garten

in Saspow ganz am Stadtrand von Cottbus.

Cottbus liegt in Brandenburg, südöstlich von Berlin und ganz in der Nähe vom Spreewald.

Rings um haben wir viel Natur. Unsere Wege in Richtung Wald und Spree oder auf die

Wiesen sind sehr kurz und ruck zuck sind wir im Grünen.

Durch diese Vielfalt wird es uns auch nie langweilig.

 

 

Was wir sonst so treiben...

 

abgesehen von Spaziergängen, gemütlichen Radtouren und ganz viel Bewegung im Freien, besuchen wir von Klein an wöchentlich die Hundeschule.

Aufbauend von der Welpenstunde mit Training bis nun zur Fortgeschrittenen Klasse...

Pro Woche geht es einmal gut 1,5 h dort hin. Wir sind ne dufte Menschen- Hunde-Truppe, haben viel Spaß und unternehmen inzwischen auch so etwas ab und an und keiner von uns möchte das wohl  missen.

Auch zu Hause wird fleißig geübt, gesucht, getobt, gespielt... Natürlich nicht jeden Tag das ganze volle Programm... Aber Frauchen läßt sich immer wieder etwas Neues einfallen und inzwischen wird sämtliches Mobiliar zweckentfremdend als Hindernis mißbraucht... Die Schmuserunde fällt natürlich keinen Tag aus!

 

Unser Frauchen fotografiert auch recht gerne. Vorzugsweise natürlich uns...

was ganz schön schwierig ist, wie sie sagt. Ständig ist sie also am Üben vernünftige

Bilder hin zu kriegen. Ab und an klappt es ja auch schon und dann ist sie happy.

 

Ab und an... 

 

sind wir unterwegs zu Tibifreunden und auch zu Ausstellungen...

Wenn's zur Ausstellung geht, müssen wir mal 1-2 Tage auf unser Tibilotterleben verzichten.

Also möglichst wenig einsauen... Was nicht heißt, dass wir gar nicht toben dürfen, wenn die Gelegenheit dazu ist und wir "sauber" bleiben. In erster Linie ist es für Frauchen und uns die Freude auf Reisen zu gehen und unsere zwei und vierbeinigen Tibifreunde zu treffen... Unser Frauchen freut sich natürlich riesig, wenn wir mal nen kleinen Sieg davon tragen.

Mehr dazu unter Galerien & Ausstellungen.